Dienstag, 13. April 2021

Masken für Aktion

Wir sammeln gewaschene Stoffmasken für Malawi. Es wäre genial, wenn wir bis Sonntag 1000 Masken sammeln könnten. Da ich, Tobias, am Sonntag meinen 40. Geburtstag habe, wäre das ein tolles Geburtstagsgeschenk für mich.

Was machen wir mit den Masken? Die Masken wären eine nötwendige Schutzmöglichkeit für die Pastoren, Gemeindemitglieder, die Studenten der Bibelschule unserer Partnerkirche. Eine Maskenverteilung ist auch eine gute Möglichkeit, die Menschen aufzuklären. Momentan scheint sich Malawi von der zweiten Welle im Januar und Februar erholt zu haben. Tobias konnte am letzten Wochenende mit einem deutschen Arzt sprechen. Er arbeitet gerade im Krankenhaus unserer Kleinstadt Zomba. Seiner Meinung nach war die Krankenhausauslastung im Februar sehr hoch. Einige Patienten sind aufgrund der unzureichenden medizinischen Möglichkeiten der Krankheit COVID19 erlegen. Wir wollen die Malawier immer wieder ermutigen, die empfohlenen Vorsichtsmaßnahmen - Hände waschen, Maske tragen und Abstand halten - einzuhalten.

Was wir in Malawi tun? Wir ermutigen, unterrichten, und beraten Pastoren und Gemeindeleiter in ländlichen Gebieten. Viele der Pastoren wünschen sich, noch besser für ihre Arbeit ausgerüstet zu werden. somit unterstützen wir als Liebenzeller Mission, die beiden theologischen Ausbildungsstätten unserer Partnerkirche die "Evangelical Baptist Church of Malawi. Tobias entwickelt zudem gemeinsam mit einheimischen Pastoren ein Schulungsprogramm (Nacharbeit) für die Absolventen dieser Bibelschulen. Die Pastoren und Gemeindeleiter sollen in ihren Kirchenbezirken besucht werden, um ihnen neue Impulse zu geben und Fragen zu beantworten. Ende des Monats findet die erste Schulung in diesem Rahmen statt. Es haben sich schon über 20 Pastoren angemeldet.

Die Liebenzeller Mission ist eine evangelische Missionsgesellschaft. Sie arbeitet als freies Werk weltweit in überkonfessioneller Partnerschaft. Die Missionare der Liebenzeller Mission gründen christliche Gemeinden, bilden aus, sind in medizinischen und sozialen Projekten tätig und helfen in akuten Notlagen. Als gemeinnützige Organisation finanziert sich die Liebenzeller Mission vor allem durch Spenden.

Die Liebenzeller Mission ist eine evangelische Missionsgesellschaft. Sie arbeitet als freies Werk weltweit in überkonfessioneller Partnerschaft. Ihre rund 230 Mitarbeiter sind in 22 Ländern der Erde eingesetzt. Sie gründen christliche Gemeinden, bilden aus, sind in medizinischen und sozialen Projekten tätig und helfen in akuten Notlagen. Als gemeinnützige Organisation finanziert sich die Liebenzeller Mission vor allem durch Spenden.
Die Liebenzeller Mission ist eine evangelische Missionsgesellschaft. Sie arbeitet als freies Werk weltweit in überkonfessioneller Partnerschaft. Ihre rund 230 Mitarbeiter sind in 22 Ländern der Erde eingesetzt. Sie gründen christliche Gemeinden, bilden aus, sind in medizinischen und sozialen Projekten tätig und helfen in akuten Notlagen. Als gemeinnützige Organisation finanziert sich die Liebenzeller Mission vor allem durch Spenden.

So finanziert sich auch unsere Schulungsarbeit ausschließlich durch Spenden. Wenn dir unsere Arbeit gefällt und du mitarbeiten möchtest, dann kannst du das gerne tun, in dem du unsere Arbeit finanziell unsterstützt. Mehr Infos dazu findest du, wen du folgendem Link folgst:

https://www.liebenzell.org/mission/missionare/tobias-und-sarah-mueller/

Die Liebenzeller Mission ist eine evangelische Missionsgesellschaft. Sie arbeitet als freies Werk weltweit in überkonfessioneller Partnerschaft. Ihre rund 230 Mitarbeiter sind in 22 Ländern der Erde eingesetzt. Sie gründen christliche Gemeinden, bilden aus, sind in medizinischen und sozialen Projekten tätig und helfen in akuten Notlagen. Als gemeinnützige Organisation finanziert sich die Liebenzeller Mission vor allem durch Spenden.

Mehr Infos zur Masken-Aktion

im Unterricht einer der Bibelschulen, die wir unterstützen
Ein Kirchengebäude eines Absolventen
Einige Pastoren unserer Partnerkirche


 

Keine Kommentare:

Kommentar posten